Inhaltsverzeichnis


Prinzipieller Aufbau

Im standardisierten Kursformat wird der Header des Kurses mit automatisch generierten Informationen befüllt und die einzelnen Themen abhängig von ihrer Art (Präsenz- oder Eigenstudium) automatisch formatiert.

Das hat nicht nur den Vorteil, dass alle Kurse ein sehr ähnliches Erscheinungsbild haben, ohne dass sich die Verantwortlichen selbst groß um die Formatierung kümmern müssen, sondern auch, dass viele Elemente zentral verwaltet und Änderungen so automatisch gleich für alle Kurse übernommen werden können. Außerdem sind alle Elemente automatisch zweisprachig, das heißt in Abhängigkeit von der gerade gewählten Anzeigesprache wird der deutsche oder englische Text angezeigt. (Für alle selbst erstellten Informationen in Moodle kann ebenfalls ein zweisprachiger Text eingegeben werden, indem man den Multilang-Filter [Anleitung] verwendet).



  1. Kursbeschreibung (Willkommens-Text): es wird ein vorformulierter Standardtext angezeigt - diesen bitte nicht anpassen
  2. Die Lehrenden und deren E-Mail Adressen werden automatisch in einer Box angezeigt
  3. Lehrveranstaltungsinformationen, Prüfungsmodalitäten: hier werden zwei Links zu CIS-Inhalten automatisch angezeigt, die Informationen zu Leistungsbeurteilung und Beurteilungskriterien können Sie in den Kurs-Einstellungen unter Kursformat eingeben
  4. Eine Übersicht über alle Abschnitte des Kurses und deren Startdatum wird angezeigt, und dient als verlinktes Inhaltsverzeichnis. Bei gerade laufenden Lehrveranstaltungen wird das aktuelle Thema hier automatisch gelb markiert
  5. Zusatzinformationen zum Abschnitt können Sie in die Beschreibung des Abschnitts eingeben - hier empfiehlt es sich mit Bullet-Points zu arbeiten.
  6. INFORMATIONEN NUR FÜR LEKTOR*INNEN, NICHT FÜR TEAMLEADS: Das Startdatum des Abschnitt kann entweder in den Einstellungen des Abschnitt oder für alle Abschnitte auf einmal über die Kursformat-Einstellungen geändert werden. Das ist erst für die fertigen Semesterkurse und nicht für die Quellkurse relevant, da sich die Daten ja in den Lehrveranstaltungen jedes Semester ändern.
  7. Den Typ des Abschnitts (Eigenstudium, Präsenzphase oder Allgemeines) kann in den Einstellungen des Abschnitts geändert werden. Farbe und Icon des Abschnitts richten sich automatisch nach dessen Typ.

Folgende Informationen können in den Einstellungen für den Kurs eingegeben werden und werden dann in fertig formatierter Form angezeigt:


Einstellungen für den Kurs

Diese Einstellungen finden Sie rechts oben im Kurs hinter dem Symbol unter Einstellungen bearbeiten im Abschnitt "Kursformat"


  • Leistungsbeurteilung - befüllt die Informationen zur Leistungsbeurteilung der LV im LV-Info Block (siehe Screenshot Aufbau Nummer 2)
  • Beurteilungskriterien - befüllt die Informationen zur Beurteilungskriterien der LV im LV-Info Block (siehe Screenshot Aufbau Nummer 2)
  • INFORMATIONEN NUR FÜR LEKTOR*INNEN, NICHT FÜR TEAMLEADS: Beginn der einzelnen Abschnitte überschreiben -  hier können Sie das Startdatum aller Abschnitte auf einmal ändern. Schreiben Sie einfach ein Datum pro Zeile in das Textfeld, beim Speichern werden dann die Startdaten aller Abschnitte überschrieben
  • Die weiteren Anzeigeeinstellungen sind optional und sollten bei standardisierten Lehrveranstaltungen nicht geändert werden

Startdatum für alle Abschnitte festlegen (NICHT FÜR TEAMLEADS)

Als Lektor*in des standardisierten Kurses können Sie ganz bequem das Startdatum für alle Abschnitte auf einmal festlegen, indem sie die gewünschten Daten in das Feld bei den Kurs-Einstellungen im Abschnitt "Kursformat" eingeben. Dabei entspricht jeweils eine Zeile einem bestimmten Abschnitt:

Nachdem Sie mit OK bestätigen, sollten alle Daten korrekt gesetzt sein. Jede Leerzeile bzw. jedes ungültige Datum führt zu einem Löschen des Datums im jeweiligen Abschnitt.


Einstellungen für die Abschnitte

Diese Einstellungen finden Sie bei eingeschaltetem Bearbeitungsmodus bei jedem einzelnen Kursabschnitt hinter dem Symbol, nachdem Sie auf das Bearbeiten Drop-Down Feld geklickt haben.


  • Name des Abschnitts
  • Beschreibung - geben Sie hier die Beschreibung des jeweiligen Abschnitts ein. Damit das Layout am besten zur Geltung kommt, empfiehlt es sich, mit Aufzählungen (Bullet Points) zu arbeiten
  • Typ des Abschnitts - wählen Sie zwischen Eigenstudium, Präsenzphase und Allgemein
  • INFORMATIONEN NUR FÜR LEKTOR*INNEN, NICHT FÜR TEAMLEADS: Abschnitt startet am - Sie können für jeden Abschnitt ein Startdatum festlegen. Diese Daten werden erst von den Lehrenden der fertigen Semesterkurse gesetzt, und sollen NICHT im Quellkurs angepasst werden. Alle Abschnitte des Kurses sind Ihren Studierenden immer zugänglich, das Datum regelt lediglich die Anzeige des gerade aktuellen Themas in der Semesterübersicht und dient den Studierenden zur Orientierung. Das aktuelle Thema wird vom System immer auf das unterste Thema dessen Startdatum bereits überschritten ist festgelegt. Es ist also vorausgesetzt, dass die Themen in chronologischer Abfolge sortiert sind.

Abschnitte in Blocks gruppieren

Ebenfalls in den Einstellungen der Kursabschnitte haben Sie die Möglichkeit, ihre Abschnitte in Blöcke zu gruppieren. Diese Blöcke werden in der Semesterübersicht und im Kurs selbst angezeigt.


Da Moodle keine verschachtelten Hierarchien bei Abschnitten unterstützt, ist das ein rein kosmetisches Feature des standardisierten Kursformats. Die Blöcke werden in der Semesterübersicht und im Kurs selbst angezeigt, haben aber abgesehen davon keinerlei Auswirkungen auf Voraussetzungen, Bewertungen o.ä.

  • Abschnitte in Blocks gruppieren - Hier legen Sie das Verhalten des Abschnitts für die Einteilung in Blöcke fest
    • Kein Block, oder gehört zum vorigen - in der Standardeinstellung werden nirgends Blöcke verwenden
    • Dieser Abschnitt startet einen neuen Block - bei jenem Abschnitt, der einen neuen Block starten soll, wählen Sie diese Einstellung 
    • Dieser Abschnitt gehört zu keinem Block, und beendet den vorherigen - wenn Sie einen Block beenden wollen, ohne einen neuen zu starten, verwenden Sie diese Einstellung
  • Name des neuen Blocks (optional) - Hier können Sie einen Namen für den neu gestarteten Block vergeben, ansonsten werden die Blöcke einfach mit "Block 1, Block 2, usw." durchnummeriert.
     



Verwandte Themen:


Last modified: Monday, 15 November 2021, 11:28 PM